Ego-Trip unter die Erde
 
 
Die Bundesregierung einigt sich darauf, die Bergbau-Subventionen 2018 abzusetzen, mit der typisch läppschen Hintertür, das alles 2012 vielleicht doch noch abzusagen.
Rüttgers schlägt vor, schon 2014 die Lichter aus zu machen.
 
Die Reaktion wenig überraschend: Die Bergbauern gehen auf die Strasse und demonstrieren. Da wird getönt, man müsse Arbeitsplätze erhalten, um die Wirtschaft am Laufen zu halten.
 
Ähm, hallo? Eure Arbeitsplätze bremsen die Wirtschaft, ihr Dödel. Kohlebergbau ist nichts anderes als eine gigantische und hoffnungslos überteuerte Arbeitsbeschaffungsmassnahme, und ich habe die Nase voll davon, das weiter zu finanzieren.
 
Also freut euch darauf, dem Parasitendasein endlich zu entkommen und lasst euch umschulen. Vielleicht findet ihr ja etwas berufsnahes, z.B. Tester für Russpartikelfilter für die Autoindustrie. Mit den Lippen am Auspuff.
Sonntag, 4. Februar 2007
Keine Kohle für Kohle